Irgendwo auf einem Platz.

**The breath of the morning … **

**Living in the Stein… **

Kurt Cobain selbst spielt mit seiner Gitarre auf. Er sieht zumindest aus wie Kurt Cobain. Rechts von mir sitzt ein alter Mann in einer schwarzen Lederjacke, blaue Adern bahnen ihre Verästelungen seinen ledrig, faltrigen Hals rankengleich hoch und versorgen das antike Haupt zirkulierend mit Blut. So vermute ich doch. Auf meiner linken Seite das Gegenteil. Saftig junge Menschen, frisch und lebendig, ein junges Pärchen. Hinter ihnen ein Markt, ein Büchermarkt. Wieder eher mit altem Bestand. Hier sind sowieso ganz viele Märkte.

Aufbruchsstimmung, Gänsehaut. Dieser Kurt Cobain ist ein verdammt guter Musiker. Mich hat er gepackt und auch viele um mich herum hier auf diesen Platz. Ich weiß gar nicht wie der Platz heißt. Ich weiß gar nicht wie ich hier her gekommen bin. Ich bin einfach hier angekommen nachdem ich ein paar Stunden mit 4 Schwäbinnen im Auto verbracht haben. Wir sind nach Norden gefahren. Die hab ich eigentlich auch nicht gekannt, die waren aber ganz nett.

Roter Backstein, ein Boot auf einem Kanal, eine Bande grölender Touristen. Was riecht hier so süßlich, fremd und doch bekannt? Der Geruch kommt aus diesem Laden, Coffee steht da. Ich mag Kaffee! Aber die verkaufen hier gar keinen Kaffee….
Was für eine fremde Welt!
Der alte Mann neben mir fängt an, während der Typ aufgeigt – aufgeigen ist ein Wort das der Deutsche gar nicht kennt! – seine Fingernägel zu schneiden. Während er zur Musik mitsummt. Der Mann ist die Reinkarnation der Freiheit! Aber auch der Kurt Cobain, aber eigentlich ich auch! Cool!

Wir düsen durch diese Stadt! Zahllose Radfahrer preschen bei uns vorbei. Sie sind nicht in Eile, sie sind in Raserei so schnell wie möglich in ihrer verradfahrten Stadt von A nach B zu kommen. Ich sitze auf dem Gepäcksträger eines Rades, ein Typ den ich vor Jahren auf einem Festival in Budapest kennen gelernt habe fährt mich durch diese Stadt. Mich, einen Österreicher der in Deutschland ein Auslandssemester macht und der gerade hier in den Niederlanden für zwei Tage in Amsterdam ist. So schön kann Europa doch auch sein!

Kemmts wieder einmal vorbei!
-Christopher

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s